FEZ (Feuerwehr-Einsatz-Zentrale)

 

Abwicklung des Sprechfunkverkehrs
Der Sprechfunkverkehr wird „funkmäßig“ grundsätzlich nach DV 810.3 abgewickelt, soweit keine anderen Regelungen bestehen.

Dokumentation des Einsatzes
„Das Betriebsbuch ist bei Sprechfunkzentralen zu führen. Für Sprechfunkstellen kann die Führung eines Betriebsbuches angeordnet werden.“
Im Betriebsbuch werden alle Einsätze dokumentiert. Es handelt sich dabei um eine unbedingte Forderung der DV 810.
In der Verbandsgemeinde Daaden erfolgt diese Dokumentation digital mit dem Dokumentationsprogramm EDP4.
Festgehalten werden die Daten jeder Verbindungsaufnahme (Gespräch / Durchsage / Spruch): Zeit, Adressat (an), Absender (von), Ereignis.
Da es sich hierbei um sehr wichtige Dokumente handelt, müssen diese für einen vorgeschriebenen Zeitraum aufbewahrt werden und dürfen auf keinen Fall verändert werden.

Nachalarmierung
Die Nachalarmierung erfolgt nach mittel- bzw. unmittelbarer Weisung des Einsatzleiters oder aufgrund von Regelungen in Alarmierungsplänen bei z.B. sich ändernden Alarmstufen.

Schnittstelle zu anderen Kommunikationsnetzen
Die FEZ ist in der Regel die Schnittstelle zum öffentlichen Telefonnetz und erledigt daher Aufgaben wie z.B. das Ansprechen von Firmen, Behörden und dem Bürgermeister.

Informationsbeschaffung
Eine Aufgabe der FEZ ist die Beschaffung und Bereitstellung von Informationen für die Einsatzleitung vor Ort. Es kann sich dabei um Informationen bezüglich Gefahrstoffe, Hochwasser, Wetter, Verkehrswarnmeldungen etc. handeln. Hierzu werden zuverlässige Quellen herangezogen, wie z.B. Bücher, Listen, Rahmen-Alarm-Einsatzpläne, Einsatzpläne, Datenbanken und das Internet.

Einsatzplanung
Die FEZ arbeitet bei der Erstellung von Alarmierungsplänen, Checklisten, usw. mit. Hier sollen, zur Verbesserung des Gesamtablaufs innerhalb der FEZ, die gesammelten praktischen Erfahrungen miteinfließen.

Advertisements