Rauchmelder

Die Fakten:
In Deutschland gibt es jährlich ca. 400 Brandtote (2/3 werden im Schlaf überrascht, die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung), 4.000 Brandverletzte mit Langzeitschäden und über eine Milliarde Euro Brandschäden allein im Privatbereich.

Sehr oft lösen technische Defekte diese Brände aus, aber auch Fahrlässigkeit ist eine Ursache. Nachts ist die Gefahr besonders groß, da der Mensch im Schlaf nichts riecht. Bereits 3 Atemzüge des Brandrauchs können tödlich enden. Diesem Risiko können Sie mit Rauchmeldern Abhilfe schaffen. Der laute Alarm warnt auch im Schlaf rechtzeitig vor der drohenden Gefahr und gibt Ihnen die Möglichkeit ihr zu entgehen.

Bei qualitativ hochwertigen Rauchmeldern löst übrigens Zigarettenqualm keinen Alarm aus, sofern die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder gehalten wird.

Hören Sie Ihren Rauchmelder?
Wohnen Sie auf mehr als einer Etage? Ist das Kinderzimmer sehr weit vom Schlafzimmer entfernt?
Dann empfehlen sich vernetzte Rauchmelder, per Funk oder Kabel, die Sie rechtzeitig alarmieren, wenn einer der Rauchmelder in Haus oder Wohnung einen Brand meldet.

Advertisements